Volt erhält 165.153 Stimmen bei der deutschen Bundestagswahl und gewinnt einen Sitz in Coimbra

Volt erhält 165.153 Stimmen bei der deutschen Bundestagswahl und gewinnt einen Sitz in Coimbra

28 Sep 2021

> Die paneuropäische Partei Volt erreicht bei der Bundestagswahl in Deutschland 0,4 % und bei den Wahlen in Berlin 1,1 % der Stimmen.

> Volt Portugal erhält 0,58% der Stimmen in Lissabon, 1,36% in Tomar und 0,42% in Porto und erhält einen Sitz in Coimbra.

> In Österreich erzielte Volt bei der Gemeinderatswahl in Linz 0,13% der Stimmen.

Europa, 28. September 2021 - Volt, die paneuropäische Partei, hat am Wochenende bei Wahlen in ganz Europa über 167.000 Stimmen erhalten. Die Partei erreichte bei ihrer ersten Bundestagswahl in Deutschland 0,4 % der Stimmen und bei den Berliner Landtagswahlen 1,1 %. Die Partei nahm auch an den Kommunalwahlen in Portugal und Österreich teil und errang einen Sitz in der Gemeinde Coimbra.

„Das ist ein vielversprechender Start für uns!“, so die Spitzenkandidatin für den Bundestag in Deutschland Rebekka Müller am Abend der Wahl. „Wir sehen, dass sich unser unermüdlicher Einsatz auszahlt und wir ein Zeichen für einen echten Wandel setzen konnten.” Die Ergebnisse zeigen, dass die junge und fortschrittliche Stimme der europäischen Einigung nicht nur in den Städten den Nerv der Wähler trifft. Auch in den ländlichen Regionen konnte Volt überzeugen.

Damian Boeselager sagt: „Als wir mit Volt anfingen, waren wir nur zu dritt. Jetzt, nur vier Jahre später, bringen 165 Tausend Menschen ihre Unterstützung zum Ausdruck, trotz des Risikos, nicht im Parlament vertreten zu sein. Ich bin begeistert und weiß, dass dies erst der Anfang ist!”

Unser Ergebnis in Portugal bei der ersten Wahl ist ein sehr positives Zeichen für unsere Teams. Die Kommunalpolitik ist für Volt sehr wichtig und wir sind motivierter denn je, uns für mehr Digitalisierung, Bürgerbeteiligung, Gleichberechtigung und Grünräume in allen europäischen Städten einzusetzen. Ganz Volt ist begeistert von den Ergebnissen in Deutschland, Portugal und Österreich: „Dieses Ergebnis bestätigt unsere Teams in ganz Europa und motiviert uns, weiterhin unermüdlich für unsere Vision auf die Straße zu gehen"”, gratuliert Reinier van Lanschot, Co-Präsident von Volt Europa. 

Die erste paneuropäische Partei Volt hat sich zum Ziel gesetzt, einen europäischen Ruck und ein neues - evidenzbasiertes und aktivistisches - Verständnis von Politik anzuregen. Heute feiert die junge Partei, die in insgesamt 30 europäischen Ländern mit einem gemeinsamen Grundsatzprogramm vertreten ist, ihre zweite landesweite Wahl. Mit solchen Ergebnissen freuen wir uns auf die kommenden Wahlen in Italien, Dänemark und Frankreich. Mit unserer Präsenz im niederländischen Parlament und in Stadträten in Bulgarien, Italien, Deutschland und nun auch Portugal sind wir auf dem richtigen Weg, Europa zu föderalisieren!

Über Volt

Der Name Volt ist Programm: „Energie für Europa”. Als Reaktion auf den Brexit und den wachsenden Rechtspopulismus in Europa haben eine Französin, ein Italiener und ein Deutscher im März 2017 die paneuropäische Bewegungspartei Volt gegründet. Unser Ziel: Neue Politik für ein neues Europa.

Als erste echte europaweite Partei setzt sich Volt dafür ein, die Europäische Union zu reformieren, um globale Herausforderungen gemeinsam zu lösen. Dafür wollen wir eine föderale europäische Republik, die in der Lage ist, konkrete Entscheidungen zu treffen. Die Vision von Volt: ein fortschrittliches Europa mit einer inklusiven Gesellschaft, einer klimaschützenden Wirtschaft, einem anpassungsfähigen Bildungssystem und einer selbstbestimmten Digitalisierung.

Volt ist überzeugt, dass nur die demokratische Beteiligung aller Bürgerinnen und Bürger Europa auf eine nachhaltige, wirtschaftlich starke und sozial gerechte Zukunft vorbereiten kann. Deshalb agiert Volt auf allen Ebenen - von der lokalen bis zur europäischen, als Bewegung und Partei. Die Bewegung gibt allen europäischen Bürger*innen eine Stimme und die Möglichkeit, sich aus der Mitte der Gesellschaft heraus politisch zu engagieren. Volt ist inzwischen in ganz Europa vertreten: Tausende von Menschen aller Alters- und Berufsgruppen engagieren sich in 30 europäischen Ländern mit Teams in Hunderten von Städten und Mandatsträger*innen in Deutschland, Bulgarien, Italien, den Niederlanden und nun auch Portugal. 

Für Interviewanfragen und weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Charlotte Harrer
charlotte.harrer@volteuropa.org